Tag 109: Entspannen im weiten COS Kleid II & roten Vans

CosRoteVansGanz02

Boah war das ein schöner Tag heute. Begleitet haben mich dabei die roten Vans und das weite COS Kleid, dass ich schon in der Black Dress Woche anhatte.
CosRoteVansGanz01a CosRoteVansGanzA02Das Kleid ist noch relativ resistent gegen mein Bügeleisen, aber vielleicht muss ich da mit mehr Dampf ran. Ich arbeite beim Hessischen Rundfunk und dort haben wir auch das fantastische Schwarze Brett. Das ist eine interne Plattform, auf der wir Mitarbeiter untereinander Dinge verkaufen können, Wohnungsgesuche aufgeben können, Haustiere vermittelt werden oder auch Leute Ihr Olivenöl verkaufen. Ein toller Gemischtwarenladen, den es ähnlich sicherlich auch in anderen großen Unternehmen gibt. Auf eben diesem Schwarzen Brett habe ich den Rucksack ergattert. Der ist der Kollegin zu umständlich gewesen und ich bin so unfassbar happy mit dem Teil, dass ich ihn gar nicht mehr hergeben mag. Ich weiß nicht, wie das bei Euch so ist, wo Ihr arbeitet, aber vielleicht ist so ein Schwarzes Brett auch eine Idee für Euch? Es muss ja nicht so ein physisches, echtes Brett sein. Da gibt es bestimmt coole online Lösungen für solche Schwarzen Bretter, ich kann sie Euch nur wärmstens empfehlen und bin gespannt, ob Ihr schon mal etwas auf einem Schwarzen Brett ergattert habt oder losgeworden seid?

Kommt gut in die neue Woche!

weites COS Kleid: 19.50 € Oxfam
Vans: 19.50 € Oxfam
Rucksack: 40 € schwarzes Brett

 

  2 Replies to “Tag 109: Entspannen im weiten COS Kleid II & roten Vans”

  1. Christel Rosenthal
    April 19, 2015 at 10:04 pm

    Liebe Hindi,

    durch eine Kurznachricht in einer Zeitschrift bin ich auf Deinen Blog gestoßen und habe mit großem Interesse darin gestöbert. Auch ich gehöre – schäm – zu denen, deren Kleiderschrank ständig überfüllt ist. Man kauft was Neues, nicht weil man wirklich was braucht, sondern weil das Teilchen so hübsch aussieht, nicht viel kostet und kurzfristig zufrieden macht. Ich versuche seit einiger Zeit, bewusster einkaufen zu gehen, kaufe jetzt auch regelmäßig Gebrauchtes und gebe gute Kleidung ebenfalls zum Weiternutzen ab.

    Dein Blog ist ein sehr guter Beitrag, um auch andere zum Nachdenken anzuregen. Und so stylisch, wie Du die einzelnen Teile kombinierst, kann wohl keiner was gegen Secondhand sagen.

    Einen ebenfalls interessanten Blog zum Thema Nachhaltigkeit gibt es von der Journalistin Meike Winnemuth unter http://www.daskleineblaue.de/?page_id=5 Ein Jahr lang ein blaues Kleid, unterschiedlich kombiniert.

    Weiterhin viel Erfolg.
    LG Christel

  2. Prossliner Sibylle
    April 20, 2015 at 8:47 am

    Liebe Hindi,
    habe deinen Blog entdeckt und bin begeistert 🙂 finde die Idee ganz toll. So wie du, hatte auch ich viel zu viel im Schrank. Nach meinem Wohnungswechsel, geschrumpften Stauraum und kleinerem Schrank, musste ich umdenken.
    Mittlerweile mache ich mir genau Gedanken darüber was ich wirklich benötige und was nicht, das gilt vor allem bei Schuhen, lieber „nur“ zwei Paar Winterstiefel – die werden dann aber auch getragen bis sie nicht mehr tragbar sind und total abgelaufen sind.
    Leider gibt es bei uns hier (in den Bergen in Norditalien) nicht so viele Möglichkeiten Second-hand einzukaufen – das ist schade. Mir gefallen deine Taschen immer besonders gut 🙂

    Lieben Gruß
    Sibylle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.