Tag 173: Faltenrock-Kleid & Jacke & Lesetipp simplyzero

FaltenrockKleid01

Hier lache ich noch, das Bild haben wir gemacht, bevor der Regen heute wieder verrückt gespielt hat. Dieses schwarze Kleid ist ganz besonders. Es ist ein Faltenrock-Kleid. Oder wie bezeichnet man es, wenn unten rum der Teil des Kleides plissiert ist wie beim Faltenrock?FaltenrockKleid02 FaltenrockKleid03

Ich komme ja leider kaum dazu Euch von anderen Blogs zu erzählen, die mich in irgendeiner Weise berührt haben. Simplyzero.de ist so ein Blog. Vor Monaten schon habe ich ihn zufällig entdeckt und mich mit Verena, die diesen Blog macht, schon ausgetauscht. Beim Blog simyplyzero geht es ganz sympathisch um das Leben von Verena und ihrer kleinen Familie und deren Müllvermeidungsstrategien. Dazu gibt es Tipps, Berichte, Rezepte und kürzlich auch einen „Zehn Fragen an einen Zero-Waste-Blogger“ Eintrag. Zero Waste ist nichts Neues, aber mich faszinieren die Menschen, die diesen Schritt wagen und gerade heute habe ich während des Einräumens der Einkäufe gedacht „Verdammt, das ist eine ganze Menge Müll, dabei habe ich noch nichts gekocht.“ Ich kaufe die Lebensmittel für meine Familie und mich sowohl im Supermarkt, als auf dem Markt und in Bio-Läden ein. Die meisten Zutaten für unsere Mahlzeiten finde ich jedoch entweder in türkischen oder indischen Lebensmittelläden. Aber zurück zu Verena und ihrem Blog simplyzero. Am liebsten mag ich den Ton, den sie anschlägt „Simplyzero ist Zero Waste ist Leben ohne Müll, ohne Verschwendung, in Gut. Mit Spaß und ohne Quälerei“. Sie will niemanden missionieren, macht keine Vorwürfe, sondern lebt was vor, macht ihr Ding. Wer Lust hat, kann weiter in die Thematik Zero Waste einsteigen oder eben nur beobachten.

Bildschirmfoto 2015-06-22 um 21.14.49

screenshot simplyzero.de

ZeroWasteTreffen01

Ich koche sehr gerne und – weil ich das von zu Hause so kenne – täglich. Eine Zeit lang habe ich mir für die Woche so eine Art Speiseplan gemacht, wusste somit auch genau was ich brauch und bin gezielt ein mal die Woche einkaufen gegangen. Das hat mir so viel Zeit gespart, da ich dieses nervige nach der Arbeit „Was essen wir?“ nicht hatte. Klar, ich könnte auch auf das klassische Abendbrot umsteigen, mit Brot und verschiedenen Dingen für drauf und neben dran. Aber das ist einfach so weit weg, von dem wie ich aufgewachsen bin. Abends kalt essen ist für mich wie gar nicht essen, also wenn ich das regelmäßig so machen müsste. (Jetzt versteht Ihr sicherlich auch wo die Probleme mit meiner Körpermitte herkommen 😉 )

Worauf ich hinaus wollte: Auch Verena von simplyzero schlägt solche Menü-Pläne vor, weil man damit Zeit spart und weniger Lebensmittel wegwirft.

Hm, vielleicht schaffe ich es ja mich wieder darauf zu besinnen.

Und ich bin gespannt auf Eure Ideen, wie man ein Kleid mit einem unteren plissierten Teil nennt?

 

Faltenrock-Kleid: 16.50 € Oxfam
Jacke Ann Demeulemeester: 59.00 € Oxfam

  3 Replies to “Tag 173: Faltenrock-Kleid & Jacke & Lesetipp simplyzero”

  1. Susanne aus SB
    Juni 23, 2015 at 7:30 am

    Guten Morgen Hindi,
    ich hoffe, Du denkst darüber nach, diese wunderschöne Jacke zu behalten. Ein so klassisches Teil aus Stoff passt zu allem, zu jedem Stil, zu Rock, Jeans, elegant, sportlich. Ansonsten bin als überzeugte Schwarzträgerin von Deiner Black Dress-Woche begeistert. Danke für den Tipp mit „simplyzero“, ich versuche es schon länger, Mehrweg statt Einweg sowieso, aber als Alleinlebende ist es nicht so einfach, und so tolle Ideen, wie diese „Abfüllläden“, die es schon in Berlin gibt, sind noch nicht bis nach SB gekommen, außer ein Laden für Schnäpse. Aber ich bleibe dran.
    Liebe Grüßea aus dem Südwesten,
    Susanne aus SB

    • Hindi
      Juni 23, 2015 at 1:33 pm

      Hey Susanne, die Jacke ist ganz oben auf meiner Wunschliste❤️ Abfülläden sind was tolles, aber wir können jeder bei sich anfangen und wie Verena schreibt auf dem Markt einkaufen und bspw. Beutel mitbringen….ich glaube jeder vermiedene Müll ist gut.
      LG
      Hindi

  2. Nathalie
    Juni 23, 2015 at 2:58 pm

    Hallo Hindi,
    die Jacke ist wirklich sehr schön, aber mir gefällt auch das Kleid, mit diesem Plisseerock, habe ich bisher noch gar nicht gesehen.
    Der Blog von Verena gefällt mir.
    Trotz ausschließlich deutscher Vorfahren, mag ich kein Abendbrot. Ich koche auch jeden Tag und esse warm, am Abend, das macht ja nicht unbedingt dicker, kommt ja drauf an was und wie man kocht :). Brot kaufe ich nur, auch auf dem Markt, falls sich jemand mal zwischendurch eins machen möchte. Ich kaufe immer in der Mittagspause auf dem Markt ein. Beutel habe ich immer in der Handtasche. Es ist schön wenn andere es auch so machen. Manchmal kommt man sich ja vor wie ein Alien.
    LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.