Tag 208: Maxirock & ethno Top & Shopping Tipps für Secondhand-Anfänger

01

Was war ich heute optimistisch mit meinem bunten Tanktop! Ich habe auf viel Sonne gehofft und war ganz happy, dass ich noch die Jacke drüber gezogen hatte und den Maxirock gewählt habe. Die Sonne hat heute in Frankfurt nur ein kurzes Gastspiel gegeben.
03 02 LangerRock01

Vor dem Selbstversuch habe ich mich einfach nicht an lange Röcke gewagt, aber diesen hier finde ich sehr schmeichelnd. Durch die Länge und wie er fließt, streckt er und verzeiht hier und da einige unliebsame Kurven. Die Vans haben mich an mein Vorhaben erinnert, dass ich ja noch Augen drauf machen wollte. Da kam ich dann ins Grübeln. Wenn ich das schon so schnell wieder vergessen habe, dann ist es vielleicht auch ein Zeichen, dass ich die Schuhe mit den fröhlichen Augen mit langen Wimpern so dringend wohl doch nicht brauche.

Ich fühle mich fast schon wie ein Profi in Sachen Secondhand-Kleidung shoppen und mir ist noch etwas aufgefallen, was ich gerne mit Euch teilen würde, weil ich immer wieder höre, wie anstrengend es sei secondhand einzukaufen.

Im Laden erst mal nach den Farben schauen, in denen Ihr Euch am wohlsten fühlt. Also jemand, der gerne schwarze Röcke trägt, sollte vielleicht nicht mit den wild gemusterten, bunten Röcken beginnen. Beim schwarzen Rock sind die Erfolgserlebnisse wahrscheinlicher und dann macht es auch mehr Spaß auf Schatzsuche zugehen.

Habt Ihr ein Teil gefunden, das Euch gefällt, checkt den Schnitt, passt er zu Euch? Könnt Ihr Euch darin vorstellen? Sind diese Fragen mit ja beantwortet, geht es bei mir weiter mit der Qualität des Kleidungsstücks. Ist es noch gut erhalten? Stimmt das Material? Sollten Muster drauf sein, mag ich das Muster wirklich? Passt es zu mir? Tja und dann, die wirklich wichtige Frage: Finde ich das Teil geil?

Noch mehr Spaß macht die Schatzsuche in den Secondhand-Läden zu zweit. Da ich einen festen Plan habe, bin ich meist ohne Freundin unterwegs. Ich schicke meinen Mädels aber oft Fotos von mir dem Kleidungsstück und frage nach Rat, natürlich sind mir mittlerweile die Damen in den Oxfam Shops eine große Hilfe. Denn die kennen mich jetzt schon ein Weilchen und suchen mir manchmal auch schon Sachen raus. Das macht die liebe Allegra von der 13 auch. Das ist oft ganz lustig, denn ich bin dann etwas verdattert und frage mich wie die Ladys auf die Idee kommen, dass ich ausgerechnet dieses Teil toll finden würde. Meist zeigt sich dann, wenn ich es anprobiere, dass die Damen recht haben.

Daher noch ein Tipp: Es ist von Vorteil, wenn Ihr einen Laden findet, in den Ihr immer wieder geht. Wenn die Verkäuferin Euch mehrmals gesehen hat, kann sie Euch besser einschätzen. Sie  gibt sicherlich auch Tipps und zeigt Euch auch eventuell schon Teile, die noch nicht in den Verkauf gekommen sind.

Ich hoffe Ihr könnt was mit meinen heutigen – eher wirren – Gedanken anfangen.

 

Maxirock: 9.50 € Oxfam
Ethnoprint Top: 3.00 € Flohmarkt
Jacke Ann Demeulemeester: 59.00 € Oxfam
Vans: 20.00 € Oxfam
Tasche: 5.00 € Oxfam

 

  2 Replies to “Tag 208: Maxirock & ethno Top & Shopping Tipps für Secondhand-Anfänger”

  1. Beate S.
    Juli 28, 2015 at 7:25 am

    Hallo Hindi,

    Ich finde deine Gedanken nicht wirr, sonder im Prinzip geht es mir genauso, wenn ich nicht Secondhand kaufe. Ich habe auch meinen Stammläden und die Verkäuferinen kennen mich und oft bin ich überrascht, wenn sie mir etwas bringen und es passt dann wirklich.

    Ich lese deinen Block täglich und wirklich mit Begeisterung.

    Viele Grüße
    Beate

  2. Tanja
    Juli 28, 2015 at 10:23 am

    Hallo Hindi,

    tolles Outfit & steht dir großartig, Kompliment!

    Ich finde Second-Hand-Shopping gar nicht anstrengend, sondern unendlich spannend, wie viele Schätze man dort finden kann. Ermutigt durch deinen Blog, suche ich in den letzten Monate immer wieder die Second-Hand-Shops in Wiesbaden sowoe den Oxfam auf und finde es großartig.

    Danke für die Inspiration. Ich wünschte, dein Blog würde niemals enden ;-).

    Viele Grüße,
    Tanja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.