Tag 219: Cheap Monday Jeans & Streifen Top & Brille

WeißeJeansTopWhoop Whoop, da ist sie: meine neue Brille! Ich kann mich noch nicht so recht an sie gewöhnen, aber zum Lesen ist sie top und dafür ist sie ja gedacht. Heute habe ich mich von der Farbe fehlleiten lassen. Für das Outfit Cheap Monday Jeans & Streifen Top war es definitiv zu heiß.WeißeJeansTop02 WeißeJeansTop

Als ich aus dem Büro nach Hause kam, habe ich die Jeans sofort in die Ecke gepfeffert. Boah war mir heiß. Aber ich bin ganz happy mit meinem Fund. Die Jeans habe ich nämlich hier bei mir um die Ecke auf einem recht kleinen Flohmarkt für 10 € ergattert. Ich mag wie sie sitzt. Die Schuhe kennt ihr ja, sie haben so eine angenehme Höhe. So habe ich nämlich Heels an ohne dass diese wirklich hoch sind.

Heute habe ich die ekin Sandalen bekommen. Ihr könnt Euch nicht vorstellen, wie froh ich bin, dass ich auf diese Teile gewartet habe und nicht aus Frust oder Ungeduld den  falschen Schuh gewählt habe.
Ich habe die Sandale den ganzen Abend hier zu Hause getragen und es läuft sich darin wie auf Wolken.

EkinSandale

Instant Love!!!

Ihr werdet die nächsten Tage noch viel von diesen Schuhen hören. Wir fahren morgen nach Holland.

Ach ja, die Ohrringe habe ich mir bei meinem lieben Oliver Scheuermann ausgeliehen. Er betreibt den schönen Friseursalon bei mir in der Straße.

 

Noch was zum Vormerken:

Bildschirmfoto 2015-08-08 um 08.19.24

Aus Liebe zum Tier – Wie weit dürfen Aktivisten gehen? Mittwoch, 12.08.2015, 22:45 Uhr ZDF Zoom.

 

Cheap Monday Jeans: 10.00 € Flohmarkt
Streifen Shirt: 7.50 € Oxfam

  3 Replies to “Tag 219: Cheap Monday Jeans & Streifen Top & Brille”

  1. Alexandra
    August 8, 2015 at 9:05 pm

    Hallo Hindi!
    Wieder tolle Outfits diese Woche, die mich sehr inspiriert haben.
    Ganz stolz kann ich dir berichten, dass mein Kaufverhalten sich wirklich geändert hat.
    Beim Einkaufen frage ich mich immer wieder, brauche ich das Teil eigentlich und meistens habe ich wirklich das gute Stück zurückgelegt und es hat nicht “ weh “ getan 😉 denn ich habe ja genug im Schrank.
    Was mich auch stolz macht, ich habe meine Tochter auch schon überzeugen können mehr über ihr Kaufverhalten nach zu denken und wir waren heute zum 4. mal im Second Hand Shop stöbern. Diese Woche habe ich eine Bluse die meiner Tochter zu eng geworden ist getragen und mehrere Teile von ihr bekommen die sie nicht mehr anziehen kann ( weil zu klein od. zu eng )
    Wenn ich so nachdenke; es war zu meiner Jugendzeit total ok Kleidung mit Schwester od. Freundinnen zu tauschen, auch Second Hand Kleidung zu kaufen und ach ja die Flohmärkte haben wir auch immer regelmäßig besucht. Eigentlich war es ganz selbstverständlich zu tauschen und jetzt kommt es schon vor, dass man belächelt wird wenn man nicht immer die aktuelle Kleidung trägt, aber dies macht mir überhaupt nichts aus. Mein ältestes Stück das ich noch immer besitze ist sage und schreibe 30 Jahre alt ( ich ziehe das Shirt zwar nur im Garten an ) und es gibt noch so das eine oder andere alte Teil 😉
    Danke für deine Inspirationen, schönes Wochenende LG aus Kärnten

    • Barbara, Seeheim
      August 10, 2015 at 9:56 am

      Hallo Alexandra,
      daran erinnere ich mich auch sehr gut: Kleidung mit Schwester und Freundinnen tauschen. Und an die regelmäßigen Fahrten zum Flohmarkt. Ist schon ne Weile her bei mir. Aber warum gute alte Rituale nicht wieder aufleben lassen?!
      LG, Barbara

      • Alexandra
        August 15, 2015 at 9:36 am

        Hallo Barbara!
        Habe erst jetzt deine Antwort gelesen! Ja, die guten alten Zeiten! Also, ich bin auf dem Besten Weg, die alten Rituale aufleben zu lassen. Vielleicht gelingt es dir ja auch wieder den einen oder anderen Flohmarkt zu besuchen und man fühlt sich wirklich in die Zeit zurück versetzt. Bei meinem letzten Flohmarktbesuch vor 1 Monat habe ich mir Garten Deko gekauft, hat ja auch etwas von Nachhaltigkeit 😉
        LG Alexandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.