Tag 293. Strickkleid mit Rollkragen

WollRolli02Wieder so ein ultragemütliches Teil. Dieses Wollkleid mit Rollkragen trägt sich so angenehm und ist fast schon ein sehr guter Ersatz für einen Jogginganzug in Sachen bequem. Leider trägt das Teil mindestens so auf, wie ein nicht so gut geschnittener Jogginganzug. Zumindest hat sich das heute vor dem Spiegel immer wieder so angefühlt.WollRolli01a

Inspiriert zu dem Kleid haben mich doch tatsächlich die Damen von  Journelles. Die Ladies haben nämlich festgestellt: Der Rollkragen gehört zu den wichtigsten Tendenzen für den Herbst 2015.
Na dann, können wir doch mitmachen, bei dem Trend-Zauber. Secondhand und offenbar noch ganz up to date. Nice!

Verzeiht, ich bin heute einfach unbrauchbar. Mir brummt der Schädel und irgendwie komme ich nicht in die Gänge. Heute hatte ich zudem auch noch Full House, Kinder Geburtstag, die X…

So habe ich es dann auch weder geschafft Euch rechtzeitig hinzuweisen, noch selbst den sicherlich tollen Themenabend bei arte zu sehen. Es lief die Dokumentation „Todschick – Die Schattenseite der Mode“.
Wiederholt wird die Doku am Freitag (23.10) um 8:55 Uhr und dann wieder am Dienstag, 03.11, um 8.55 Uhr.

Am Freitag möchte ich nach Hamburg fahren. Hat jemand von Euch einen netten Hoteltipp? Ich mag es klein, schnuckelig und schön. Und ’ne Badewanne hätte ich auch gern im Zimmer.

Wollkleid mit Rollkragen: 12.50 € Oxfam

  5 Replies to “Tag 293. Strickkleid mit Rollkragen”

  1. Linda Keilbach
    Oktober 21, 2015 at 2:22 am

    Hallo Hindi,
    danke für den Doku-Tipp auf Arte. (man kann den Bericht dort in der Mediathek schauen…. allerdings weiss ich nicht, wie lange der Beitrag dort noch abrufbar ist)
    Der Film ist sehr interessant aber auch sehr frustierend. Man kann wirklich bei KEINER der großen Modeketten mit gutem Gewissen einkaufen.
    Obwohl die Doku am Ende einen Hoffnungsschimmer aufkommen lässt, blieb bei mir das schlechte Gefühl Mitschuld an so viel Elend zu haben.
    Umso mehr überdenke ich meinen Kleiderkonsum und nehme mir vor weniger zu kaufen und wenn dann auch nach gebrauchten Klamotten Ausschau zu halten.

    Du zeigst ja täglich wie toll das klappen kann! :o)

    Liebe Grüße
    Linda

  2. Oktober 21, 2015 at 8:56 am

    Hallo Hindi,

    zwei nette Hotels kann ich nennen: das Yolo in Eimsbüttel, nicht weit von der Schanze ( und vielen Bars, Kneipen und Restaurants) , http://www.yoho-hamburg.de und das 25hours Hotel, das zwei Häuser hat, eines in der Hafencity, eines in Bahrenfeld. Bloß an der Badewannen-Front sind die, glaube ich, beide nicht so toll aufgestellt. Wenn Du weiter Tipps und Anregungen oder Infos brauchst, melde Dich.

    Viel Spaß im Norden wünscht Mathilde

  3. patricia
    Oktober 21, 2015 at 9:12 am

    Ich war vor Jahren mal im Hotel Alsterblick. Super schönes kleines, stilvoll eingerichtetes Hotel an der Alster. In dem Zimmer, dass wir hatten, gab es eine große Badewanne.

    Ich komme dann übrigens am Sonntag nach, also nach Hamburg 😉 .

  4. Oktober 21, 2015 at 11:40 pm

    Also erstmal ist das totaler blödsinn… du siehst super aus!
    Und das Kleid trägt auf den Foto’s gar nicht auf !
    Also zwecks Hotels kann ich dir – je nach Budget und Wunschlage – einiges empfehlen. Das The George ist ein absoluter wahnsinn, sehr cool auch die Superbude oder eben das bereits genannte 25hours.
    Bei Fragen sag einfach Bescheid, ich sitz da ja an der Quelle 🙂

    • Hindi
      Oktober 23, 2015 at 5:41 pm

      Klara!!! Danke meine Liebe. Nix Hamburg. Wellness it is. Im schönen Marburg. Ganz viel Massage, Peeling und chillen.
      Auf hoffentlich bald!
      Hindi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.