Tag 55: Maxirock mit Pfauenfeder Print

PfauenRockTanzenWhuuhuu! Das Leben kann so schön sein. Es macht mir so einen Spaß in Secondhand-Läden auf Schatzsuche zu gehen. Diesen Maxirock habe ich in der 13 gefunden. Und gleich mal in Erfahrung gebracht, dass er der wunderbaren Kerstin von Journelles bzw. Hayashi gehört hat.

PfauenRockPulliGanz02 PfaurockPulliGanz01PfauenRockAusschnittIch habe mich schlaugemacht in Sachen Wetter. Die nächsten drei Wochen ist noch nichts mit zweistelligen Gradzahlen und Frühling und so. Deswegen bleibe ich zumindest oben rum in Wintermontur. Der Rock ist aus einem angenehmen Baumwollstoff und hat was von einem Flamenco Kleid. So oder so, I love it.

Wenn Ihr gerade am Ausmisten seid und so richtig im Frühjahrsputz drin, dann bitte nicht alles einfach auf den Müll werfen. Das meiste Zeug ist doch viel zu Schade, um so entsorgt zu werden. Die liebe Anja hat mir einen Beitrag geschickt, den ich auch zu diesem Thema sehr empfehlenswert finde. „Gebrauchtes sinnvoll weiter nutzen“ vom SWR. Nach vier Minuten seid Ihr noch schlauer.

 

Pulli: 7.50 € Oxfam
Rock: 60.00 € 13 Vintage Shop

 

  12 Replies to “Tag 55: Maxirock mit Pfauenfeder Print”

  1. petra
    Februar 24, 2015 at 1:48 pm

    Ich musste auch gleich an Flamenco denken, als ich den Rock gesehen habe. Wäre jetzt nicht so mein Ding. Aber ich mag den Pullover!

    LG Petra

    • Hindi
      Februar 27, 2015 at 7:28 am

      Hey Petra, ich weiß genau was Du meinst. Aber die Farben haben mich rumgekriegt….

  2. Dorothee Franz
    Februar 24, 2015 at 6:02 pm

    Liebe Hindi,
    endlich genesen genieße ich deine Outfits der letzten drei Wochen ganz genau!
    Du erscheinst als Chamäleon – bunt und schillernd unterschiedlich faszinierend.
    Deine Idee zu dem Blog ist im Pressespiegel am besten zu finden. Endliche eine, die in Frankfurt Springerstiefel an- und dem Kaufrausch entgegen zieht!
    Suppiiiii! Ich lasse mich von dir jeden Tag neu überraschen und werde mir endlich mal Zeit für den nächstgelegenen OXFAM-Shop nehmen.
    Grüße aus der 10/ JHW
    Doro

    • Hindi
      Februar 27, 2015 at 7:27 am

      Team Dennis sagt YEAH YEAH YEAH.

  3. Marion
    Februar 24, 2015 at 6:03 pm

    Find ich prima.
    Bei mir muss für jedes Teil, das neu hinzukommt, ein altes gehen….. Das hält den Klamottenanteil beweglich.
    Ansonsten bin ich begeisterte Klamottentauschfrau und würde mich über neue Frauen mit viel oder wenig Kleidung freuen. Das Ganze findet in Tübingen statt. Also auf Mädels !
    Ich freue mich auf dieses Abenteuer das Hindi hier zelebriert. Das HAT Stil !!!!!

    • Hindi
      Februar 27, 2015 at 7:27 am

      Danke Marion. Ich habe mich mit meinen Freundinnen zum Tauschen für Ende März verabredet. Yippie!

  4. Februar 25, 2015 at 7:20 am

    WOW. Der Hammer. Neidisch ,-).

    • Hindi
      Februar 27, 2015 at 7:24 am

      Immer noch unsicher… Aber Danke Anna.

  5. Claudia
    Februar 25, 2015 at 7:56 am

    Hallo,
    Habe gerade den TV Beitrag auf RTL gesehen.
    Ich muss ja sagen, dass ich fast ausschließlich meine Sachen secondhand kaufe, die Meinung der beiden Frauen „das die Sachen im Secondhand nicht mehr so schön sind“ kann ich gar nicht bestätigen. Die Sachen waren bisher immer praktisch wie neu, sogar das schwarz ist schwarz und nicht verwaschen, selbst bei E..y habe ich bisher immer Glück gehabt.
    Deinen Pulli finde ich übrigens echt Hammer 😉

    • Hindi
      Februar 27, 2015 at 7:22 am

      Hey Claudia, die Erfahrung mache ich gerade auch. Also das vieles noch total gut erhalten ist. Ja, der Pulli macht mich gerade ganz happy. Viele Grüße, Hindi

  6. Petra
    Februar 25, 2015 at 7:59 am

    Liebe Hindi,
    ich bin durch meine ehrenamtliche Arbeit bei Oxfam in Frankfurt auf Deinen Blog gestoßen und finde Dein Projekt super. Du zeigst uns, dass wir nicht ständig etwas Neues kaufen müssen, um chic auszusehen. Wie eine Kommentatorin – ich weiß nicht mehr, an welchem Tag – schrieb, hat sie immer ein schlechtes Gefühl nach einem neuen Kauf. So geht es mir auch. Der Kleiderschrank ist voll, ich trenne mich schlecht von alten Sachen, ziehe sie aber auch nicht mehr an und finde das alles nicht so toll. Du gibst gute Anreize, es anders zu machen. Ich werde jetzt bei jedem Einsatz bei Oxfam etwas von meinen Sachen dort abgeben und versuche das im Schrank verbliebene besser zu kombinieren.
    Ich bin gespannt auf die nächsten Tage.
    Viele Grüße
    Petra

    • Hindi
      Februar 27, 2015 at 7:20 am

      Danke Petra für die lieben Worte und gutes Gelingen! Einfach Spaß haben, nicht zu streng sein und dann läuft das schon, glaube ich.
      Hindi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.