Tag 87: Ethno Top, Asos Rock & Tausch-Schätze

AztekenTopRockAsosganz01

Ihr hättet gestern dabei sein müssen. Wir waren acht Mädels, die sich zum Quatschen, Essen und eben auch Tauschen getroffen haben. Wir haben sehr viel gelacht, noch mehr gegessen und auch einiges getauscht. Diesen Asos Rock  habe ich mir bei jedoch bei Oxfam ausgeliehen, das Ethno Top auf dem Flohmarkt gekauft und der wunderschöne WoodWood Trench kommt von der 13.

AztekenRopRockAsosGanz02 AztekenTopRockAsosA

Tauschen

Tada, dass sind meine Schätze des gestrigen Abends. Eine Kurzjacke, ein Levis Hemd und ein weiter Hessnatur Pullover. Nicht auf dem Bild, aber hier bei mir: Eine American Vintage Hose. Zugegebenermaßen haben wir Mädels einen ähnlichen Geschmack, was das Tauschen sicherlich erleichtert. Dennoch muss man sich schon vorher absprechen, wie das mit der Tauscherei abläuft. Manche von uns hatten lediglich Sekt und was zu Essen mitgebracht, die anderen ganz viele Klamotten. Irgendwie sind wir uns am Ende einig geworden. Was uns allen aber klar geworden ist: wir haben so so viele Klamotten über die Jahre angehäuft und es lohnt sich, auf jeden Fall mal in den Schrank der Freundin zu schauen.

Asos Rock: 12.50 € Oxfam
Ethno Top: 3.00 € Flohmarkt
WoodWood Trench: 100.00 € 13 Vintage

  4 Replies to “Tag 87: Ethno Top, Asos Rock & Tausch-Schätze”

  1. tanja
    März 29, 2015 at 3:02 pm

    hei hindi,

    habe gerade vorgestern mit 15 teilweise sehr unterschiedlichen freundinnen und freundinnen von freundinnen meine erste kleidertauschparty bei mir @ home in wiesbaden gefeiert. dachte, du hast vielleicht lust auf einen erfahrungsbericht ;-):

    die absprachen: jede bringt etwas zum tauschen mit – auch gerne schuhe, accessoires, schmuck, nagellack und kosmetik (du kennst doch garantiert auch z.b. das duschgel, das im laden noch nicht soooo stark nach „das-mag-ich-nicht“ roch, wie später zuhause … zum wegwerfen aber viel zu schade ist).

    die vorbereitung: vier kleiderstangen, an jede ein foto aus der vogue gepinnt, das quasi als hinweisschild illustrierte, welches kleidungsstück auf der stange zu finden war (hat den ladies das sortieren, aufhängen und vor allem auffinden der ware extrem erleichtert!); pullover und t-shirts haben wir aufs bett gepackt; auf einem regal im flur konnte ich taschen schön beleuchtet in szene setzen; eine große, flache schale auf dem esstisch sammelte accessoires und kosmetik und eine weitere im wohnzimmer den schmuck.

    startschuss: erst als alle da waren, verzerrt ja sonst den wettbewerb.
    die regeln: kein roller derby, ladies! war aber auch null problem, da die stangen in der ganzen wohnung verteilt waren und damit auch die tauschwütigen.

    das ergebnis: extrem gut gelaunte frauen, die – auch wenn sie sich noch nicht kannten – über die klamotten zackig ins gespräch kamen; viel lachen, viel „oh, das ist von mir und steht dir total gut/wirkt an dir ja ganz anders“; offene selbstironie über zu groß/zu klein/zu breit/ mein hintern und die hose, like, ever….. vor allem aber die erleuchtung, dass man auf den stangen plötzlich sachen für sich entdeckt, an denen man im laden glatt vorbeigegangen wäre. tolle unterhaltungen über stil und körper und frauenpower!

    der bonus: schon vorher hatten wir abgesprochen, dass wir die „restware“ spenden: an die lokale kleiderkammer für frauen, ein mädchenprojekt und die wiesbadener tafel. außerdem haben wir noch in einem wäschekorb männerkleidung für syrische flüchtlinge gesammelt, die in wiesbaden angekommen sind und dringend etwas brauchen.

    chaosquelle? die kleiderbügelsituation! hatte vergessen, in der einladung ums mitbringen zu bitten. konnte den engpass nur durch panikplündern aller schränke in den griff bekommen – was das aufräumen am tag danach etwas, mmmh, verlängerte… ein hoch auf den rest sekt im kühlschrank…… war die sache aber defintiv wert.

    im herbst starten wir auf jeden fall version 2.0!

    dir ganz vielen dank für die dauerinspiration, die dein blog bietet. ich mag deinen stil! und danke auch für das erinnern an d’angelo ….. schöne frühlingstage- und gefühle wünscht dir
    tanja

    • Hindi
      März 29, 2015 at 3:06 pm

      Wow, ich dreh durch vor Freude!!! Obergeil Tanja. Wenn ich mal so profan sein darf. Bitte schick doch Fotos. Bitte! Grüße von der Couch, Hindi

      • tanja
        März 29, 2015 at 3:19 pm

        tja, was soll ich sagen: wir waren so im leben und miteinander den moment erleben drin, dass wir KEIN EINZIGES foto gemacht haben … unfassbar, ist mir auch danach erst aufgefallen … werde also meine „das kann man optimieren liste“ für den herbst um kleiderbügel UND fotos erweitern. von coach zu coach grüßt tanja

      • Hindi
        März 29, 2015 at 4:29 pm

        Oh man, Tanja, meine Schwester im Geiste… Ich habe auch nur Fotos gemacht, weil ich sie auf dem Blog posten wollte. Die sind dann aber so schäbig geworden, dass ich Euch nur meine Schätze präsentiert habe… also gibts bei mir auch noch einiges zu Optimieren…Auf ganz bald, Hindi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.